Universität Rostock, Philosophische Fakultät Fassadeninstandsetzung 

Schwaansche Straße 3, 18055 Rostock 

 

 

Bestand 2016

Bestand 2016

Bestand 2016

 

Straßenfassade nach der Instandsetzung


Das Gebäude wurde im Rahmen der Aufwertung des ehemaligen Wallbereichs und der Ausbildung der Wallstraße in der 2.H.19.Jh. gebaut. Hierzu gehören u.a. auch die gegenüberliegende Große Stadtschule, das erste Sparkassengebäude der Stadt Schwaansche Straße 1) sowie das ehemalige Hotelgebäude (Schwaansche Straße 2). Der dreigeschossige Putzbau mit spätklassizistischer bzw. frühhistoristischer, toskanischer Ausprägung entstand 1879 als Gesellschaftshaus der Freimaurerloge „Zu den drei  Sternen". Nachdem sich die Freimaurer 1934 auf Druck der Nazis selbst auflösten, wurde das Gebäude beschlagnahmt.

Seit 1937 wird das Gebäude durch die Universität Rostock genutzt, zuerst als Institut für Leibesübungen, danach für die Sportwissenschaftliche Fakultät, die Universitätsbibliothek und heute für das Schliemann-Institut der Philosophischen Fakultät.
 Umbau- bzw. Instandsetzungsarbeiten erfolgten 1937, ca. 1965, ca. 1986 sowie 1995-96. Bei der letzten Sanierung wurden die Innenräume, die Fenster erneuert und die Dachdeckung instand
gesetzt sowie der Fassadenputz ausgebessert und der Fassadenanstrich erneuert. Diese Arbeiten erfolgten nicht alle fach- und denkmalgerecht. In der Folge sind nicht unerhebliche Schäden eingetreten, die eine neuerliche Sanierung der Fassade erforderten.

 

Auftraggeber

Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch den Betrieb für Bau und Liegenschaften M-V

Restauratoren

Dipl.-Restaurator Jörg Schröder, Rostock

Erbrachte Leistungen

Leistungsphase 4 bis 8 HOAI